Zoom out
Zoom in
Previous page
1/2
Next page
DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH DE/AT/CH
Contact your local municipality for details on how to dispose
of your worn-out product
Installation video
www.smartmaxx.info
Manufacturer / Service
Smartmaxx GmbH
Inselstraße 27
D-04103 Leipzig
Hotline: +49 (0) 341 99 99 43 79
E-mail: office@smartmaxx.info
IAN 43011
For all inquiries about your product, please have your receipt
and the article number (e.g. IAN 12345) ready as your
proof of purchase.
Step 4
Now place the hinge bottom parts
I
over the springs
K
into the hinge top parts
H
. Align the hinge bottom parts
I
to the door frame and mark the drill holes 2 and 4 (see fig. 14).
Step 5
Drill the holes with a 2.0 mm drill and screw the hinge bottom
parts
I
to the door frame with two countersunk screws
Q
each. Hinge the door and attach the springs
K
, by pushing the
hinge covers
J
onto the hinge bottom parts
I
(see fig. 15).
Step 6
Secure each of the closure plates
L
with two countersunk
screws
M
to the door frame at the height of the magnets
N
,
(see fig. 16).
Fitting the frame without self-closing
mechanism
This variant does not require closing springs
K
.
Step 1
Twist off the points of the hinge bottom parts
I
up to the
end of the indentation (see fig. 17).
Note: Do not under any circumstances twist off the complete
pin. Otherwise you can no longer use the hinge.
Step 2
Place the hinge bottom parts
I
into the hinge top parts
H
.
Follow steps 3 to 6 of the section on “Installing frames with a
self-closing mechanism” (without the use of springs
K
).
Cleaning and Care
Never use corrosive or abrasive cleaning agents.
Clean the frame using a lint-free, slightly dampened cloth.
If necessary, use mild detergent.
Disposal
The packaging is made entirely of environmentally
friendly materials. Dispose of it at your local recy-
cling centre.
Step 12
Lay the fibreglass fabric
S
over the frame. First cover the
upper half of the insect screen. To do so, start attaching the
fibreglass fabric
S
onto the upper left or right edge to the
aluminium profile
C
using a click strip
G
. Continue this pro-
cedure with one of the click strips
G
on the middle bar
D
.
Now proceed with fitting the fibreglass fabric
S
with the
click strips
G
into the aluminium profiles
B
(see Fig. 10).
Step 13
Cut the fibreglass fabric
S
off close to the click strip
G
of
the middle bar
D
. Cut surplus fabric off using a box knife
(see fig. 10). Take the remaining fibreglass fabric
S
and
proceed with the lower half as with the upper half of the
insect screen in step 12 (see fig. 10).
Step 14
Push the external handle
U1
with its screw channel though the
predrilled hole in the middle bar
D
and affix it by screwing
the internal handle
U2
against it (see fig. 11).
Fitting the frame with self-closing
mechanism
Step 1
Spread the tops of the hinges
H
evenly on the profile
B
opposite the side with the handle. Ensure that a distance of at
least 15 cm between the top and bottom edge of the frame
and the hinge top part
H
is kept. Drill the holes with a 2.0 mm
drill (see Fig. 12).
Step 2
First affix the hinge top parts
H
with the screws
Q
first through
the lower drilled hole of the aluminium frame
B
of the frame
of the insect screen. Then push the springs
K
up into the hinge
top parts
H
and affix them with the screws
Q
through the
upper drilled hole (see fig. 12).
Step 3
Place the insect screen door on your door frame. Have a sec-
ond person help you in this if necessary. Align the side of the
insect screen door, in which the magnets
N
are fitted (handle
side), with the door frame in such a way that ca. 2.5 cm of
the longitudinal profile
B
of the insect screen door is in con-
tact with the door frame. In this way you utilise the optimum
closing force of the magnets
N
, (see fig. 13).
brush seal
F2
into the aluminium sill
E
in the groove provided
until the corner connector
T1
or
T2
and cut this off with an
overlap of 3 cm. Slide the brush seal
F1
on the underside of
the sill
E
into the groove provided can cut this off again with
an overlap of 3 cm (fig. 5).
Step 6
Slide from above a middle bar connector
V1
into the aluminium
profile
B
along the intended groove (see fig. 6 / a). Place
the corner connectors
A
with the overlapping brush seal onto
the top of the aluminium profiles
B
. Ensure that you place
the second magnet
N
into the corner connector
A
that will
later be opposite the hinges (see fig. 6 / b).
Step 7
Determine the position of the middle bar connector
V1
at the
middle of the two aluminium profiles
B
and mark the drill
holes with a pencil. Using a 2.0 mm-drill bit, drill at this point
a hole in each profile inner surface. Fasten the middle bar
connector
V1
, using one screw
V2
through the hole drilled
previously through the aluminium profile
B
(see fig. 7).
Step 8
Insert the corner connector
A
of the aluminium profile
C
already connected to the sill
E
onto the aluminium profile
B
.
Attach to the aluminium profile
C
the rest of the brush seal
F2
and move the seal through to the corner connector
A
.
Again, overlap by about 3 cm and cut the brush seal
F2
off
(see fig. 8).
Step 9
Slide the middle bar
D
on the aluminium profile
B
mentioned
in step 8 onto the middle bar connector
V1
.
Attention: The predrilled end must on the side with the
magnet (fig. 8).
Step 10
Now finish the frame by putting the second aluminium profile
B
onto the free ends of the aluminium profile
C
and middle
bar
D
and screw them to the sill
E
, using the Torx screws
P1
. If necessary, user a rubber mallet to knock in the corner
bracket
A
(see fig. 8).
Step 11
Cut the long click strips
G1
into four parts, matching the top
and bottom sections of the aluminium profiles
B
. Shorten the
four click strips
G2
to the measured width (B) minus 2 cm (see
fig. 9).
Assembling the frame
Step 1
Measure the internal dimensions (H = height, B = width) of the
doorframe (fig. 1). Ensure the present doorframe has 30 mm
contact surface on all sides. If this surface is not available,
adjust the dimensions individually, each to 2 cm, taking into
consideration the hinges and the magnets. Add 0.5 cm to the
measured height H and cut the aluminium profiles
B
to the
resulting length using the hacksaw and mitre box (fig. 1).
Deduct 2 cm from the measured width B. Using a hacksaw, cut
the aluminium profile
C
, the middle bar
D
and the alumin-
ium sill
E
to the calculated size (fig. 1). Remove burrs from
the cutting surface.
Step 2
Put the drilling template
O
on one end of a aluminium profile
B
and push it until impact. Drill the screw hole through the
profile wall using a 4 mm drill and the drill holes on the side
of the template
O
(fig. 3a). Repeat the process with the sec-
ond aluminium profile
B
.
Attention: Drill the holes on the opposing ends so that the
sides of the aluminium profiles
B
with the holes are mirror
inverted.
Step 3
Put the drilling template
O
on one end of the middle bar
D
and push until impact. Drill the screw hole through the profile
D
using the dill channels B on the upper side of the template
O
to help you (ø 6.0 mm).
Step 4
Now slide the pre-drilled end of each aluminium profile
B
onto the matching sill corner connector
T1
and
T2
and into
the profile opening.
Attention: Place a magnet
N
in the corner connector oppo-
site to what will later be the hinge side (see fig. 4). If necessary,
use a rubber mallet to position the corner connectors
T1
and
T2
. Slide the brush seal
F2
into one aluminium profile
B
from
above along the intended groove until it reaches the bottom
and and already inserted corner connector
T1
and
T2
. Let
the upper end overlap by 3 cm and cut off the brush seal
F2
(see detailed picture fig. 4). Proceed with the second alumin-
ium profile
B
in the same way.
Step 5
Screw one aluminium profile
B
to the aluminium sill
E
, using
the Torx screws
P1
and the Torx bit
P2
(see fig. 5). Slide the
O
1 Drilling template
P1
4 Torx screws 50 mm
P2
1 Torx bit for the Torx screws
Q
9 Countersunk screws 25 mm
R
3 Countersunk screws 16 mm
S
1 Fibreglass fabric
T1
1 Corner connector sill left
T2
1 Corner connector sill right
U1
1 External handle
U2
1 Internal handle
V1
2 Bar connectors
V2
2 Middle bar screws
1 Installation instructions
Technical Data
Max assembly size: 100 x 210 cm
Max. internal size of the door frame: 94 x 204 cm
Safety information
DANGER TO LIFE AND
RISK OF ACCIDENTS FOR INFANTS AND
CHILDREN! Never leave children unattended
with the packaging material or the product. The packag-
ing material presents a suffocation hazard and there is a
risk of loss of life from strangulation. Children frequently
underestimate the dangers. Please keep children away
from the device at all times. This product is not a toy.
CAUTION! RISK OF INJURY! Please ensure that no
parts are damaged and that all parts are correctly assem-
bled. Incorrect assembly could lead to injury. Damaged
parts could impact safety and function.
Installation
Before installation, ensure your door is suitable for this
product. Also check that your doorframe does not exceed
the maximum dimensions.
CAUTION RISK OF INJURY! For the installation you
require a hacksaw, a box knife and an electric drill.
Always refer to the operating instructions for the required
tools and wear safety gloves.
Aluminium Insect Door Screen
Introduction
Congratulations! You have purchased a high-quality
product. Familiarise yourself with the product prior
to assembly. Carefully read the following assembly
instructions and safety advice. Only use the product as described
and for the indicated purpose. Keep the instructions in a safe
place, you might need them later. If you pass the product on
to anyone else, please ensure that you also pass on all the
documentation with it.
Intended use
This product is intended to protect against insects and flies in
private residential areas. Any use other than previously men-
tioned or any product modification is prohibited and can lead
to injuries and / or product damage. The manufacturer is not
liable for damage caused by improper use. The product is
not intended for commercial use.
Description of parts and contents
Note: Be careful not to inadvertently throw away any assembly
materials whilst unpacking. Immediately after unpacking please
check the package contents for completeness and if all parts
and the product are in good condition. Do not assemble the
product if any of the included items listed below are missing.
A
2 Corner connector
B
2 Aluminium profiles 2060 mm
C
1 Aluminium profile 940 mm
D
1 Middle bar 940 mm
E
1 Aluminium sill 940 mm
F1
1 Brush seal 15 mm thick
F2
1 Brush seal 5 mm thick
G1
2 Click strips long
G2
4 Click strips short
H
3 Hinge top part
I
3 Hinge lower part
J
3 Hinge covers
K
3 Springs
L
2 Closure plates
M
4 Countersunk screws for the closure plates
N
2 Magnets
Hersteller / Service
Smartmaxx GmbH
Inselstraße 27
D-04103 Leipzig
Hotline: +49 (0) 341 99 99 43 79
Mail: office@smartmaxx.info
IAN 43011
Bitte halten Sie für alle Anfragen den Kassenbon und die Artikel-
nummer (z. B. IAN 12345) als Nachweis für den Kauf bereit.
Rahmen ohne Selbstschließ-
mechanismus montieren
Bei dieser Variante werden keine Schließfedern
K
benötigt.
Schritt 1
Knipsen Sie die Spitzen der Scharnierunterteile
I
bis zum
Ende der Einkerbung ab (siehe Abb. 17).
Hinweis: Knipsen Sie keinesfalls den kompletten Steg ab.
Andernfalls können Sie das Scharnier nicht mehr verwenden.
Schritt 2
Stecken Sie die Scharnierunterteile
I
in die Scharnierober-
teile
H
. Befolgen Sie die Arbeitsschritte 3 bis 6 des Kapitels
„Rahmen mit Selbstschließmechanismus montieren“ (ohne
Verwendung der Federn
K
).
Reinigung und Pflege
Verwenden Sie keinesfalls ätzende oder scheuernde
Reinigungsmittel.
Reinigen Sie den Rahmen mit einem fusselfreien, leicht
angefeuchteten Tuch.
Verwenden Sie ggf. ein mildes Reinigungsmittel.
Entsorgung
Die Verpackung besteht aus umweltfreundlichen
Materialien. Entsorgen Sie diese in den örtlichen
Recyclingbehältern.
Möglichkeiten zur Entsorgung des ausgedienten Produkts
erfahren Sie bei Ihrer Gemeinde oder Stadtverwaltung
Montagevideo
www.smartmaxx.info
Rahmen mit Selbstschließ-
mechanismus montieren
Schritt 1
Verteilen Sie die Scharnieroberteile
H
gleichmäßig am Profil
B
gegenüber der Griffseite. Achten Sie darauf, dass zwischen
Ober- und Unterkante von Rahmen und Scharnieroberteil
H
ein Abstand von mindestens 15 cm bleibt. Bohren Sie mit einem
2,0 mm-Bohrer die Bohrlöcher (siehe Abb. 12).
Schritt 2
Befestigen Sie die Scharnieroberteile
H
mit den Schrauben
Q
zuerst durch das untere Bohrloch am Aluminiumprofil
B
des
Insektenschutztürrahmens. Schieben Sie dann die Federn
K
in
die Scharnieroberteile
H
hoch und fixieren diese mit den
Schrauben
Q
durch das obere Bohrloch (siehe Abb. 12).
Schritt 3
Stellen Sie die Insektenschutz-Tür an Ihren Türstock. Lassen
Sie sich bei diesem Schritt ggf. von einer zweiten Person helfen.
Richten Sie die Seite der Insektenschutz-Tür, in der die Mag-
nete
N
montiert sind (Griffseite), so an Ihrem Türstock aus,
dass ca. 2,5 cm des Längsprofils
B
der Insektenschutz-Tür
am Türstock aufliegen. Somit nutzen Sie die optimale Schließ-
kraft der Magnete
N
aus (siehe Abb. 13).
Schritt 4
Stecken Sie nun die Scharnierunterteile
I
über die Federn
K
in die Scharnieroberteile
H
. Halten Sie die Scharnierunter-
teile
I
an den Türstock an und markieren Sie die Bohrlöcher
2 und 4 (siehe Abb. 14).
Schritt 5
Bohren Sie mit einem 2,0 mm-Bohrer die Bohrlöcher und
schrauben Sie die Scharnierunterteile
I
mit je zwei Senk-
kopfschrauben
Q
an den Türstock. Fixieren Sie die Federn
K
, indem Sie die Scharnier-Abdeckkappen
J
auf die
Scharnierunterteile
I
aufstecken (siehe Abb. 15).
Schritt 6
Fixieren Sie die Schließplatten
L
mit je zwei Senkkopfschrau-
ben
M
am Türstock in Höhe der Magnete
N
(siehe Abb. 16).
Achtung: Das vorgebohrte Ende muss auf der Magnetseite
liegen (Abb. 8).
Schritt 10
Stellen Sie nun den Rahmen fertig, indem Sie das zweite Alu-
miniumprofil
B
auf die freien Enden von Aluminiumprofil
C
und Mittelsprosse
D
aufstecken und mit dem Aluminium-Tritt-
blech
E
mittels den Torx-Schrauben
P1
verschrauben. Ver-
wenden Sie zum Einklopfen des Eckverbinders
A
ggf. einen
Gummihammer (siehe Abb. 8).
Schritt 11
Schneiden Sie die langen Clickleisten
G1
in vier Teile, passend
für den oberen und unteren Bereich der Aluminiumprofile
B
,
zu. Kürzen Sie die vier Clickleisten
G2
auf die gemessene
Breite (B) minus 2 cm (siehe Abb. 9).
Schritt 12
Legen Sie das Fiberglasgewebe
S
über den Rahmen.
Bespannen Sie erst die obere Hälfte des Insektenschutzrah-
mens. Beginnen Sie hierzu am oberen linken oder rechten
Rand, das Fiberglasgewebe
S
mit einer Clickleiste
G
im
Aluminiumprofil
C
zu fixieren. Setzen Sie diesen Vorgang
mit einer Clickleiste
G
an der Mittelsprosse
D
fort. Befesti-
gen Sie nun mit den Clickleisten
G
das Fiberglasgewebe
S
in der oberen Hälfte des Rahmens links und rechts in den
Aluminiumprofilen
B
(siehe Abb. 10).
Schritt 13
Schneiden Sie das Fiberglasgewebe
S
dicht an der Click-
leiste
G
der Mittelsprosse
D
ab. Entfernen Sie überstehendes
Gewebe mit einem Teppichmesser (siehe Abb. 10). Nehmen
Sie das verbleibende Fiberglasgewebe
S
und verfahren Sie
mit der unteren Hälfte des Insektenschutzrahmens wie mit der
oberen Hälfte in Schritt 12 (siehe Abb. 10).
Schritt 14
Stecken Sie den Außengriff
U1
mit dem Schraubkanal durch
das vorgebohrte Loch der Mittelsprosse
D
und befestigen
diesen, indem Sie den Innengriff
U2
von hinten gegenschrauben
(siehe Abb. 11).
ein Aluminiumprofil
B
die Bürstendichtung
F2
von oben in
die dafür vorgesehene Nut bis unten an den bereits einge-
setzten Eckverbinder
T1
und
T2
ein. Lassen Sie am oberen
Ende 3 cm überstehen und schneiden die Bürstendichtung
F2
ab (siehe Detailbild Abb. 4). Verfahren Sie mit dem zweiten
Aluminiumprofil
B
ebenso.
Schritt 5
Verschrauben Sie ein Aluminiumprofil
B
mit dem Alumini-
um-Trittblech
E
unter Verwendung der Torx-Schrauben
P1
und des Torx-Einsatzes
P2
(siehe Abb. 5). Schieben Sie die
Bürstendichtung
F2
in das Aluminium-Trittblech
E
in die
dafür vorgesehene Nut bis in den Eckverbinder
T1
bzw.
T2
ein und schneiden diese mit einem Überstand von 3 cm ab.
Schieben Sie die Bürstendichtung
F1
an der Unterseite des
Trittblechs
E
in die vorgegebene Nut ein und schneiden
diese wieder mit einem Überstand von 3 cm ab (Abb. 5).
Schritt 6
Schieben Sie je Aluminiumprofil
B
von oben einen
Mittel-
sprossenverbinder
V1
in die dafür vorgesehene Nut ein (siehe
Abb. 6/a).
Setzen Sie die Eckverbinder
A
unter Mitnahme
der überstehenden Bürstendichtung oben in die Aluminium-
profile
B
ein. Achten Sie darauf, dass Sie in den Eckverbin-
der
A
, welcher der späteren Scharnierseite gegenüber liegt,
den zweiten Magneten
N
einlegen (siehe Abb. 6/b).
Schritt 7
Legen Sie an den beiden Aluminiumprofilen
B
mittig die
Position für die Mittelsprossenverbinder
V1
fest und markieren
Sie die Bohrpunkte mit einem Stift. Bohren Sie dort mit einem
2,0 mm-Bohrer jeweils ein Loch in die Profilinnenseite. Befestigen
Sie den Mittelsprossenverbinder
V1
mit einer Schraube
V2
durch das zuvor gebohrte Loch am Aluminiumprofil
B
(siehe
Abb. 7).
Schritt 8
Stecken Sie das Aluminiumprofil
C
auf den Eckverbinder
A
des bereits mit dem Trittblech
E
montierten Aluminiumprofils
B
auf. Versehen Sie das Aluminiumprofil
C
mit der restlichen
Bürstendichtung
F2
und schieben diese bis in den Eckverbin-
der
A
durch. Lassen Sie wieder ca. 3 cm überstehen und
schneiden die Bürstendichtung
F2
ab (siehe Abb. 8).
Schritt 9
Stecken Sie auf das in Schritt 8 genannte Aluminiumprofil
B
die Mittelsprosse
D
auf den Mittelsprossenverbinder
V1
auf.
VORSICHT VERLETZUNGSGEFAHR! Für die Mon-
tage benötigen Sie eine Eisensäge, ein Teppichmesser
und eine Bohrmaschine. Ziehen Sie unbedingt die
Bedienungsanleitungen der benötigten Werkzeuge hinzu
und verwenden Sie Schutzhandschuhe.
Rahmen montieren
Schritt 1
Messen Sie die Innenmaße (H = Höhe, B = Breite) des Türstocks
(Abb. 1). Achten Sie auf eine vorhandene Türstock-Auflage-
fläche von 30 mm an allen Seiten. Ist diese Fläche nicht vor-
handen, passen Sie die Maße individuell, unter Berücksichtigung
der Scharniere und der Magnete, mit jeweils 2 cm an. Addieren
Sie zu der gemessenen Höhe H 0,5 cm und kürzen die Alumi-
niumprofile
B
mittels Eisensäge und Gehrungslade auf das
ermittelte Maß (Abb. 1). Ziehen Sie von der gemessenen
Breite B 2 cm ab. Kürzen Sie mit der Eisensäge das Aluminium-
profil
C
, die Mittelsprosse
D
und das Aluminium-Trittblech
E
auf das ermittelte Maß (Abb.1). Entgraten Sie die Schnitt-
flächen.
Schritt 2
Setzen Sie die Bohrschablone
O
auf einem Ende eines Alu-
miniumprofils
B
auf und schieben es bis zum Anschlag vor.
Bohren Sie mit einem 4 mm-Bohrer mit Hilfe der seitlichen
Bohrlöcher an der Schablone
O
das Schraubloch durch die
Profilwände durch (Abb. 3a). Wiederholen Sie den Vorgang
beim zweiten Aluminiumprofil
B
.
Achtung: Setzen Sie hier die Bohrlöcher am entgegenge-
setzten Ende, so dass die mit den Bohrungen versehenen Seiten
der Aluminiumprofile
B
spiegelverkehrt zueinander liegen.
Schritt 3
Setzen Sie nun die Bohrschablone
O
auf die Mittelsprosse
D
an einem Ende auf und schieben sie bis zum Anschlag vor.
Bohren (ø 6,0 mm) Sie mit Hilfe des Bohrkanals B auf der Ober-
seite der Schablone
O
das Schraubloch durch das Profil
D
.
Schritt 4
Schieben Sie nun je Aluminiumprofil
B
am vorgebohrten Ende
den jeweils passenden Eckverbinder Trittblech
T1
und
T2
in
die Profilöffnung ein.
Achtung: Legen Sie in den Eckverbinder, der gegenüber
der späteren Scharnierseite liegt, einen Magneten
N
ein
(siehe Abb. 4). Verwenden Sie zum Einbringen der Eckver-
binder
T1
und
T2
ggf. einen Gummihammer. Schieben Sie in
K
3 Federn
L
2 Schließplatten
M
4 Senkkopfschrauben für Schließplatten
N
2 Magnete
O
1 Bohrschablone
P1
4 Torxschrauben 50 mm
P2
1 Torxbit für Torxschrauben
Q
9 Senkkopfschrauben 25 mm
R
3 Senkkopfschrauben 16 mm
S
1 Fiberglasgewebe
T1
1 Eckverbinder Trittblech links
T2
1 Eckverbinder Trittblech rechts
U1
1 Außengriff
U2
1 Innengriff
V1
2 Sprossenverbinder
V2
2 Schrauben Sprossenverbinder
1 Montageanleitung
Technische Daten
Max. Bausatzmaß: 100 x 210 cm
Max. Innenmaß des Türstocks: 94 x 204 cm
Sicherheitshinweise
LEBENS- UND UNFALL-
GEFAHR FÜR KLEINKINDER UND KIN-
DER! Lassen Sie Kinder niemals unbeaufsichtigt
mit Verpackungsmaterial und Produkt. Es besteht Erstickungs-
gefahr durch Verpackungsmaterial und Lebensgefahr
durch Strangulation. Kinder unterschätzen häufig die
Gefahren. Halten Sie Kinder stets vom Produkt fern. Das
Produkt ist kein Spielzeug.
VORSICHT! VERLETZUNGSGEFAHR! Stellen Sie
sicher, dass alle Teile unbeschädigt und sachgerecht
montiert sind. Bei unsachgemäßer Montage besteht Ver-
letzungsgefahr. Beschädigte Teile können die Sicherheit
und Funktion beeinflussen.
Montage
Vergewissern Sie sich vor der Montage, dass Ihre Tür für
dieses Produkt geeignet ist. Überprüfen Sie auch, dass
Ihr Türstock die Maximalmaße nicht überschreitet.
Alu-Insektenschutz-Tür
Einleitung
Herzlichen Glückwunsch! Mit Ihrem Kauf haben Sie
sich für ein hochwertiges Produkt entschieden.
Machen Sie sich vor der Montage mit dem Produkt
vertraut. Lesen Sie hierzu aufmerksam die nachfolgende
Montageanleitung und die Sicherheitshinweise. Benutzen Sie
das Produkt nur wie beschrieben und für die angegebenen
Einsatzbereiche. Bewahren Sie die Anleitung gut auf. Händi-
gen Sie alle Unterlagen bei Weitergabe des Produktes an
Dritte mit aus.
Bestimmungsgemäßer Gebrauch
Dieser Artikel ist als Schutz gegen Insekten und Fliegen im
privaten Wohnbereich vorgesehen. Eine andere Verwendung
als zuvor beschrieben oder eine Veränderung des Produktes
ist nicht zulässig und kann zu Verletzungen und / oder Besc-
digungen des Produkts führen. Für aus bestimmungswidriger
Verwendung entstandene Schäden übernimmt der Hersteller
keine Haftung. Das Produkt ist nicht für den gewerblichen
Einsatz bestimmt.
Teilebeschreibung und Lieferumfang
Hinweis: Achten Sie beim Auspacken darauf, dass Sie nicht
versehentlich Montagematerial wegwerfen. Kontrollieren Sie
unmittelbar nach dem Auspacken den Lieferumfang auf Voll-
ständigkeit sowie den einwandfreien Zustand des Produktes
und aller Teile. Montieren Sie das Produkt keinesfalls, wenn
der Lieferumfang nicht vollständig ist.
A
2 Eckverbinder
B
2 Aluminiumprofile 2060 mm
C
1 Aluminiumprofil 940 mm
D
1 Mittelsprosse 940 mm
E
1 Aluminium-Trittblech 940 mm
F1
1 Bürstendichtung 15 mm Stärke
F2
1 Bürstendichtung 5 mm Stärke
G1
2 Clickleisten lang
G2
4 Clickleisten kurz
H
3 Scharnieroberteile
I
3 Scharnierunterteile
J
3 Scharnierabdeckkappen
GBGBGBGBGBGBGB
IAN 43011
Smartmaxx GmbH
Inselstraße 27
D-04103 Leipzig
Version des informations
Stand der Informationen
Last information update: 09 / 2013
Ident.-No.: QA271092013-2
2
43011_pow_Alu_Insektenschutz-Tuer_LB2.indd 2 16.09.13 12:47
2


Need help? Post your question in this forum.

Forumrules


Report abuse

Libble takes abuse of its services very seriously. We're committed to dealing with such abuse according to the laws in your country of residence. When you submit a report, we'll investigate it and take the appropriate action. We'll get back to you only if we require additional details or have more information to share.

Product:

For example, Anti-Semitic content, racist content, or material that could result in a violent physical act.

For example, a credit card number, a personal identification number, or an unlisted home address. Note that email addresses and full names are not considered private information.

Forumrules

To achieve meaningful questions, we apply the following rules:

Register

Register getting emails for Powerfix IAN 43011 Aluminium Insect Door Screen at:


You will receive an email to register for one or both of the options.


Get your user manual by e-mail

Enter your email address to receive the manual of Powerfix IAN 43011 Aluminium Insect Door Screen in the language / languages: English, German, French as an attachment in your email.

The manual is 2,52 mb in size.

 

You will receive the manual in your email within minutes. If you have not received an email, then probably have entered the wrong email address or your mailbox is too full. In addition, it may be that your ISP may have a maximum size for emails to receive.

Others manual(s) of Powerfix IAN 43011 Aluminium Insect Door Screen

Powerfix IAN 43011 Aluminium Insect Door Screen User Manual - English, German, Dutch, French, Italian - 2 pages


The manual is sent by email. Check your email

If you have not received an email with the manual within fifteen minutes, it may be that you have a entered a wrong email address or that your ISP has set a maximum size to receive email that is smaller than the size of the manual.

The email address you have provided is not correct.

Please check the email address and correct it.

Your question is posted on this page

Would you like to receive an email when new answers and questions are posted? Please enter your email address.



Info