Zoom out
Zoom in
Previous page
1/2
Next page
Bedienungsanleitung
BLUETOOTH Smart
Heizkörperthermostat
UK
CC-RT-M-BLE-EQ
Dokumentaon © 2018 eQ-3 AG, Deutschland
Alle Rechte vorbehalten.
153854
Version 1.0 (05/2018)
1. Hinweise zu dieser Anleitung
Lesen Sie diese Anleitung vollständig und sorgfälg, bevor Sie das Ge-
rät in Betrieb nehmen. Sie enthält zahlreiche Hinweise zum besm-
mungsgemäßen Einsatz des Gerätes. Beachten Sie insbesondere die
Sicherheitshinweise. Bewahren Sie die Anleitung zum späteren Nach-
schlagen auf. Wenn Sie das Gerät anderen Personen zur Nutzung über-
lassen, übergeben Sie bie auch diese Anleitung.
Benutzte Symbole:
Achtung! Hier wird auf eine Gefahr hingewiesen.
Hinweis. Dieser Abschni enthält zusätzliche wichge Informa-
onen.
2. Lieferumfang
1x Heizkörperthermostat
1x Adapter Danfoss RA
1x Adapter Danfoss RAV
1x Stößelverlängerung Danfoss RAV
1x Adapter Danfoss RAVL
1x Stützring
1x Muer M4
1x Zylinderkopfschraube M4 x 12 mm
2x 1,5 V Mignon/LR6/AA
2x Bedienungsanleitung (Deutsch und Englisch)
3. Geräteübersicht
Mode
Menu
A
B
C
D
E
H
G
F
A
Eingestellte Schaltzeiträume im Wochenprogramm
B
Absenk-/Komfort-Temperatur ( ), Fenster-auf-Funkon ( ),
Manueller Betrieb (Manu), Automakbetrieb (Auto)
C
Urlaubsfunkon ( ), Wochentag, Baerie-leer-Symbol ( )
D
Mode-/Menu-Taste: Wechsel zwischen Automakbetrieb, ma-
nuellen Betrieb und Urlaubsfunkon (Taste kurz drücken); Ö-
nen des Konguraonsmenüs (Taste mind. 3 Sekunden drü-
cken)
E
Stellrad: Einstellungen vornehmen, z. B. Temperatur (durch Dre-
hen des Stellrads), Akvierung der Boost-Funkon und Bes-
gen bzw. Speichern von Einstellungen im Menü (kurzes Drücken
des Stellrads)
F
Überwurfmuer zur Montage am Heizungsvenl
G
Temperaturanzeige, Zeit-/Datumsanzeige, Menüpunkte
, Funk-
onen
H
-Taste: Umschalten zwischen Absenk-/Komfort-
Temperatur
4. Allgemeine Funkon
Der elektrische BLUETOOTH
®
Smart Heizkörperthermostat ermög-
licht eine zeitgesteuerte Regulierung der Raumtemperatur über eine
intuiv bedienbare App.
Die kostenlose App calor BT“ ist r iOS- und Android-Smartphones
verfügbar. Der Heizkörperthermostat dient zur Regulierung einzelner
Heizkörper bzw. der Raumtemperatur.
Durch vorprogrammierte oder individuelle Heiz- und Absenkphasen
kann die gewünschte Temperatur komfortabel eingestellt werden.
Der Heizkörperthermostat passt auf alle gängigen Heizkörpervenle
und ist einfach zu moneren - ohne Ablassen von Heizungswasser oder
einen Eingri in das Heizungssystem. Die Boost-Funkon ermöglicht ein
schnelles, kurzzeiges Aueizen des Heizkörpers durch vollständige
Önung des Venls. Durch eine automasche Fenster-auf-Erkennung
wird zusätzlich Energie während des Lüens gespart.
5. Besmmungsgemäßer Einsatz
Der Heizkörperthermostat dient zum Regulieren eines gängigen Heiz-
körpervenls. Betreiben Sie das Gerät nur in Innenräumen und vermei-
den Sie den Einuss von Feuchgkeit, Staub sowie Sonnen- oder Wär-
mebestrahlung. Jeder andere Einsatz als der in dieser Bedienungsanlei-
tung beschriebene ist nicht besmmungsgemäß und führt zu Garane-
und Haungsausschluss. Dies gilt auch für Umbauten und Veränderun-
gen. Das Gerät ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht.
Hiermit erklärt die eQ-3 AG, dass sich dieses Gerät in Übereinsmmung
mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen relevanten
Vorschrien der Richtlinie 1999/5/EG bendet. Die vollständige Kon-
formitserklärung nden Sie unter www.eQ-3.de.
6. Sicherheitshinweise
Das Gerät ist kein Spielzeug; erlauben Sie Kindern nicht damit zu
spielen.
Lassen Sie Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Dies kann
für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
Önen Sie das Gerät nicht, es enthält keine durch den Anwen-
der zu wartenden Teile. Im Fehlerfall lassen Sie das Gerät von
einer Fachkra prüfen.
7. Entsorgungshinweise
Gerät nicht im Hausmüll entsorgen!
Elektronische Geräte sind entsprechend der Richtlinie über
Elektro- und Elektronik-Altgeräte über die örtlichen Sammel-
stellen für Elektronik-Altgeräte zu entsorgen!
Das CE-Zeichen ist ein Freiverkehrszeichen, das sich ausschli-
lich an die Behörden wendet und keine Zusicherung von Eigen-
schaen beinhaltet.
Verbrauchte Baerien gehören nicht in den Hausmüll!
Entsorgen Sie diese in Ihrer örtlichen Baeriesammel-
stelle!
8. Baerien einlegen (wechseln)
Im Auslieferungszustand sind die Baerien bereits eingelegt.
Enernen Sie einfach den Isolierstreifen.
Um die Baerien zu wechseln, gehen Sie wie folgt vor:
Drücken Sie den Baeriefachdeckel an den Einkerbungen auf bei-
den Seiten mit den Fingern ein und ziehen Sie ihn ab.
Legen Sie 2 neue Baerien vom Typ LR6/Mignon/AA (1,5 V) pol-
ungsrichg in das Baeriefach ein.
Setzen Sie den Baeriefachdeckel wieder auf und rasten Sie ihn
ein.
Die Lebensdauer neuer Alkaline Baerien beträgt ca. 2 Jahre.
Ein Baeriesymbol ( ) im Display weist darauf hin, dass die
Baerien auszutauschen sind. Nach Entnahme der leeren Bat-
terien sollte bis zum Einlegen der neuen Baerien ca. 1 Minute
gewartet werden. Ein Betrieb mit Akkus ist nicht möglich.
Normale Baerien dürfen niemals aufgeladen werden. Es be-
steht Explosionsgefahr. Baerien nicht ins Feuer werfen! Bat-
terien nicht kurzschließen!
9. Datum und Uhrzeit einstellen
Wenn Baerien eingelegt wurden, werden nach kurzer Anzeige der
Firmware-Versionsnummer und kurzem Motorlauf („InS“) automa-
sch Datum und Uhrzeit abgefragt.
Stellen Sie Jahr, Monat, Tag, Stunde und Minute durch Drehen
des Stellrads ein und bestägen Sie durch kurzes Drücken des
Stellrads (E).
Datum und Uhrzeit können Sie auch später im Menü unter dAt
einstellen.
Während der Eingabe von Datum und Uhrzeit hrt der Motor den
Steuers bereits zurück.
Die Anzeige „InS“ mit drehendem weist darauf hin, dass der
Motor noch zurückfährt. Sobald der Heizkörperthermostat am
Venl monert werden kann, steht nur „InS“ im Display.
Das Wochenprogramm und andere Einstellungen können vor
der Montage angepasst werden. Drücken Sie dazu die Mode/
Menu-Taste, während in der Anzeige „InS“ steht. Mehr Details
nden Sie ab Abschni „13. Steuerung und Konguraon“.
Nach abgeschlossener Programmierung steht erneut „InS“ im Dis-
play und die Montage kann erfolgen.
10. Montage am Heizkörper
Die Montage des Heizkörperthermostaten ist einfach und kann ohne
Ablassen von Heizungswasser oder Eingri in das Heizungssystem er-
folgen. Spezialwerkzeug oder ein Abschalten der Heizung sind nicht
erforderlich. Die am Heizkörperthermostat angebrachte Überwurf-
muer ist universell einsetzbar und ohne Zubehör passend für alle
gängigen Venle mit dem Gewindemaß M30 x 1,5 mm.
2
3
1
Drehen Sie den Thermostatkopf auf den Maximalwert (gegen den
Uhrzeigersinn). Der Thermostatkopf drückt jetzt nicht mehr auf die
Venlspindel und kann so leichter demonert werden.
Enernen Sie den alten Thermostatkopf. Setzen Sie bei Bedarf den
beiliegenden Stützring oder Adapter auf.
Moneren Sie den Heizkörperthermostat auf das Venl.
10.1 Adapter für Danfoss
Durch die im Lieferumfang enthaltenen Adapter ist das Gerät auf Heiz-
körpervenle vom Typ Danfoss RA, RAV und RAVL monerbar. Die Zu-
ordnung des passenden Adapterrings zum entsprechenden Venl ent-
nehmen Sie den nachfolgenden Abbildungen.
Die Venlkörper von Danfoss weisen umlaufend längliche Einkerbun-
gen (I) auf (siehe Pfeil), die auch einen besseren Sitz des Adapters nach
dem Aufrasten gewährleisten.
Bei Bedarf legen Sie den beiliegenden Stützring (L) vor der Mon-
tage in den Flansch des Gerätes ein.
Achten Sie bei der Montage bie darauf, dass die Zapfen im In-
neren des Adapters (J) eine deckungsgleiche Posion zu den
Einkerbungen (I) am Venl haben. Rasten Sie den Adapter voll-
ständig auf.
Achten Sie bei der Montage darauf, sich nicht die Finger zwi-
schen den Adapterhälen einzuklemmen!
Die Adapter RA und RAV wurden Zugunsten eines besseren Sitzes
mit Vorspannung produziert. Zur Montage verwenden Sie ggf. einen
Schraubendreher und biegen diese im Bereich der Schraube leicht auf.
Nach dem Aufrasten auf den Venlkörper befesgen Sie die Adapter
mit der beiliegenden Schraube und Muer.
I
J
Auf Venle vom Typ RAV ist vor der Montage die Stößelverlängerung
(K) auf den Venls aufzusetzen.
I
J
K
Der Adapter RAVL muss nicht verschraubt werden.
I
J
DE
1


Need help? Post your question in this forum.

Forumrules


Content of pages


  • Page 1

    5. Bestimmungsgemäßer Einsatz

    DE

    Der Heizkörperthermostat dient zum Regulieren eines gängigen Heizkörperventils. Betreiben Sie das Gerät nur in Innenräumen und vermeiden Sie den Einfluss von Feuchtigkeit, Staub sowie Sonnen- oder Wärmebestrahlung. Jeder andere Einsatz als der in dieser Bedienungsanleitung beschriebene ist nicht bestimmungsgemäß und führt zu Garantieund Haftungsausschluss. Dies gilt auch für Umbauten und Veränderungen. Das Gerät ist ausschließlich für den privaten Gebrauch gedacht.
    Hiermit erklärt die eQ-3 AG, dass sich dieses Gerät in Übereinstimmung
    mit den grundlegenden Anforderungen und den anderen relevanten
    Vorschriften der Richtlinie 1999/5/EG befindet. Die vollständige Konformitätserklärung finden Sie unter www.eQ-3.de.

    Bedienungsanleitung

    BLUETOOTH Smart
    Heizkörperthermostat
    UK
    CC-RT-M-BLE-EQ
    Dokumentation © 2018 eQ-3 AG, Deutschland
    Alle Rechte vorbehalten.
    153854
    Version 1.0 (05/2018)

    10. Montage am Heizkörper
    Die Montage des Heizkörperthermostaten ist einfach und kann ohne
    Ablassen von Heizungswasser oder Eingriff in das Heizungssystem erfolgen. Spezialwerkzeug oder ein Abschalten der Heizung sind nicht
    erforderlich. Die am Heizkörperthermostat angebrachte Überwurfmutter ist universell einsetzbar und ohne Zubehör passend für alle
    gängigen Ventile mit dem Gewindemaß M30 x 1,5 mm.
    3

    1

    6. Sicherheitshinweise

    1. Hinweise zu dieser Anleitung
    Lesen Sie diese Anleitung vollständig und sorgfältig, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen. Sie enthält zahlreiche Hinweise zum bestimmungsgemäßen Einsatz des Gerätes. Beachten Sie insbesondere die
    Sicherheitshinweise. Bewahren Sie die Anleitung zum späteren Nachschlagen auf. Wenn Sie das Gerät anderen Personen zur Nutzung überlassen, übergeben Sie bitte auch diese Anleitung.
    Benutzte Symbole:
    Achtung! Hier wird auf eine Gefahr hingewiesen.
    Hinweis. Dieser Abschnitt enthält zusätzliche wichtige Informationen.

    2. Lieferumfang
    1x
    1x
    1x
    1x
    1x
    1x
    1x
    1x
    2x
    2x

    Heizkörperthermostat
    Adapter Danfoss RA
    Adapter Danfoss RAV
    Stößelverlängerung Danfoss RAV
    Adapter Danfoss RAVL
    Stützring
    Mutter M4
    Zylinderkopfschraube M4 x 12 mm
    1,5 V Mignon/LR6/AA
    Bedienungsanleitung (Deutsch und Englisch)

    Das Gerät ist kein Spielzeug; erlauben Sie Kindern nicht damit zu
    spielen.
    Lassen Sie Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Dies kann
    für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
    Öffnen Sie das Gerät nicht, es enthält keine durch den Anwender zu wartenden Teile. Im Fehlerfall lassen Sie das Gerät von
    einer Fachkraft prüfen.

    7. Entsorgungshinweise
    Gerät nicht im Hausmüll entsorgen!
    Elektronische Geräte sind entsprechend der Richtlinie über
    Elektro- und Elektronik-Altgeräte über die örtlichen Sammelstellen für Elektronik-Altgeräte zu entsorgen!
    Das CE-Zeichen ist ein Freiverkehrszeichen, das sich ausschließlich an die Behörden wendet und keine Zusicherung von Eigenschaften beinhaltet.
    Verbrauchte Batterien gehören nicht in den Hausmüll!
    Entsorgen Sie diese in Ihrer örtlichen Batteriesammelstelle!

    8. Batterien einlegen (wechseln)

    3. Geräteübersicht

    Im Auslieferungszustand sind die Batterien bereits eingelegt.
    Entfernen Sie einfach den Isolierstreifen.

    A
    G

    B

    Um die Batterien zu wechseln, gehen Sie wie folgt vor:

    Mode
    Menu

    • Drehen Sie den Thermostatkopf auf den Maximalwert (gegen den
    Uhrzeigersinn). Der Thermostatkopf drückt jetzt nicht mehr auf die
    Ventilspindel und kann so leichter demontiert werden.
    • Entfernen Sie den alten Thermostatkopf. Setzen Sie bei Bedarf den
    beiliegenden Stützring oder Adapter auf.
    • Montieren Sie den Heizkörperthermostat auf das Ventil.

    10.1

    Adapter für Danfoss

    Durch die im Lieferumfang enthaltenen Adapter ist das Gerät auf Heizkörperventile vom Typ Danfoss RA, RAV und RAVL montierbar. Die Zuordnung des passenden Adapterrings zum entsprechenden Ventil entnehmen Sie den nachfolgenden Abbildungen.
    Die Ventilkörper von Danfoss weisen umlaufend längliche Einkerbungen (I) auf (siehe Pfeil), die auch einen besseren Sitz des Adapters nach
    dem Aufrasten gewährleisten.
    Bei Bedarf legen Sie den beiliegenden Stützring (L) vor der Montage in den Flansch des Gerätes ein.
    Achten Sie bei der Montage bitte darauf, dass die Zapfen im Inneren des Adapters (J) eine deckungsgleiche Position zu den
    Einkerbungen (I) am Ventil haben. Rasten Sie den Adapter vollständig auf.
    Achten Sie bei der Montage darauf, sich nicht die Finger zwischen den Adapterhälften einzuklemmen!
    Die Adapter RA und RAV wurden Zugunsten eines besseren Sitzes
    mit Vorspannung produziert. Zur Montage verwenden Sie ggf. einen
    Schraubendreher und biegen diese im Bereich der Schraube leicht auf.
    Nach dem Aufrasten auf den Ventilkörper befestigen Sie die Adapter
    mit der beiliegenden Schraube und Mutter.

    C
    D

    2

    H

    I

    E

    F

    A Eingestellte Schaltzeiträume im Wochenprogramm
    B Absenk-/Komfort-Temperatur ( ), Fenster-auf-Funktion ( ),
    Manueller Betrieb (Manu), Automatikbetrieb (Auto)

    C Urlaubsfunktion ( ), Wochentag, Batterie-leer-Symbol ( )
    D Mode-/Menu-Taste: Wechsel zwischen Automatikbetrieb, ma-

    nuellen Betrieb und Urlaubsfunktion (Taste kurz drücken); Öffnen des Konfigurationsmenüs (Taste mind. 3 Sekunden drücken)
    E Stellrad: Einstellungen vornehmen, z. B. Temperatur (durch Drehen des Stellrads), Aktivierung der Boost-Funktion und Bestätigen bzw. Speichern von Einstellungen im Menü (kurzes Drücken
    des Stellrads)
    F Überwurfmutter zur Montage am Heizungsventil
    G Temperaturanzeige, Zeit-/Datumsanzeige, Menüpunkte, Funktionen
    H
    -Taste: Umschalten zwischen Absenk-/KomfortTemperatur

    4. Allgemeine Funktion
    Der elektrische BLUETOOTH ® Smart Heizkörperthermostat ermöglicht eine zeitgesteuerte Regulierung der Raumtemperatur über eine
    intuitiv bedienbare App.
    Die kostenlose App „calor BT“ ist für iOS- und Android-Smartphones
    verfügbar. Der Heizkörperthermostat dient zur Regulierung einzelner
    Heizkörper bzw. der Raumtemperatur.
    Durch vorprogrammierte oder individuelle Heiz- und Absenkphasen
    kann die gewünschte Temperatur komfortabel eingestellt werden.
    Der Heizkörperthermostat passt auf alle gängigen Heizkörperventile
    und ist einfach zu montieren - ohne Ablassen von Heizungswasser oder
    einen Eingriff in das Heizungssystem. Die Boost-Funktion ermöglicht ein
    schnelles, kurzzeitiges Aufheizen des Heizkörpers durch vollständige
    Öffnung des Ventils. Durch eine automatische „Fenster-auf-Erkennung“
    wird zusätzlich Energie während des Lüftens gespart.

    • Drücken Sie den Batteriefachdeckel an den Einkerbungen auf beiden Seiten mit den Fingern ein und ziehen Sie ihn ab.
    • Legen Sie 2 neue Batterien vom Typ LR6/Mignon/AA (1,5 V) polungsrichtig in das Batteriefach ein.
    • Setzen Sie den Batteriefachdeckel wieder auf und rasten Sie ihn
    ein.
    Die Lebensdauer neuer Alkaline Batterien beträgt ca. 2 Jahre.
    Ein Batteriesymbol (
    ) im Display weist darauf hin, dass die
    Batterien auszutauschen sind. Nach Entnahme der leeren Batterien sollte bis zum Einlegen der neuen Batterien ca. 1 Minute
    gewartet werden. Ein Betrieb mit Akkus ist nicht möglich.

    J
    Auf Ventile vom Typ RAV ist vor der Montage die Stößelverlängerung
    (K) auf den Ventilstift aufzusetzen.

    I

    Normale Batterien dürfen niemals aufgeladen werden. Es besteht Explosionsgefahr. Batterien nicht ins Feuer werfen! Batterien nicht kurzschließen!

    9. Datum und Uhrzeit einstellen
    Wenn Batterien eingelegt wurden, werden nach kurzer Anzeige der
    Firmware-Versionsnummer und kurzem Motorlauf („InS“) automatisch Datum und Uhrzeit abgefragt.
    • Stellen Sie Jahr, Monat, Tag, Stunde und Minute durch Drehen
    des Stellrads ein und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des
    Stellrads (E).
    Datum und Uhrzeit können Sie auch später im Menü unter „dAt“
    einstellen.

    K

    J
    Der Adapter RAVL muss nicht verschraubt werden.

    I

    Während der Eingabe von Datum und Uhrzeit fährt der Motor den
    Steuerstift bereits zurück.
    • Die Anzeige „InS“ mit drehendem „ “ weist darauf hin, dass der
    Motor noch zurückfährt. Sobald der Heizkörperthermostat am
    Ventil montiert werden kann, steht nur „InS“ im Display.
    Das Wochenprogramm und andere Einstellungen können vor
    der Montage angepasst werden. Drücken Sie dazu die Mode/
    Menu-Taste, während in der Anzeige „InS“ steht. Mehr Details
    finden Sie ab Abschnitt „13. Steuerung und Konfiguration“.
    • Nach abgeschlossener Programmierung steht erneut „InS“ im Display und die Montage kann erfolgen.

    J



  • Page 2

    10.2

    Stützring

    Bei den Ventilen einiger Hersteller weist der in das Gerät hineinragende Teil des Ventils nur einen geringen Durchmesser auf, was zu einem
    lockeren Sitz führt. In diesem Fall sollte der beiliegende Stützring (L)
    vor der Montage in den Flansch des Gerätes eingelegt werden.

    L
    11. Adaptierfahrt
    Nach dem Einlegen der Batterien und der Montage am Ventil wird zur
    Anpassung an das Ventil eine Adaptierfahrt („AdA“) durchgeführt.
    • Sobald der Heizkörperthermostat auf dem Ventil montiert wurde, drücken Sie kurz auf das Stellrad, wenn im Display „InS“ steht.
    Während der Adaptierfahrt werden „AdA“ und das Aktivitätssymbol (
    ) im Display angezeigt. In der Zwischenzeit ist keine Bedienung möglich.
    Wurde die Adaptierfahrt vor der Montage eingeleitet, drücken
    Sie kurz auf das Stellrad und der Motor fährt zurück zur Position
    „InS“. Wird eine Fehlermeldung (F1, F2, F3) angezeigt, fährt der
    Motor ebenfalls zurück zur Position „InS“.

    12. Display-Inhalt im Normalbetrieb
    Im Normalbetrieb werden Schaltzeiträume,
    Betriebsmodus, Soll-Temperatur und Wochentag
    angezeigt. Die Balken für Schaltzeiträume des Wochenprogramms werden für jedes zweite Zeitintervall angezeigt.

    13. Steuerung und Konfiguration
    Nachdem Sie den Heizkörperthermostat montiert und in Betrieb genommen haben, kann das Gerät individuell gesteuert und konfiguriert werden. Die Steuerung und Konfiguration kann entweder per
    BLUETOOTH ® über die App „calor BT“ oder direkt am Gerät erfolgen.

    13.1

    Steuerung und Konfiguration über App

    Um das Gerät per App zu steuern, gehen Sie wie folgt vor:
    • Laden Sie die App „calor BT“ aus dem App Store für iOS oder Android herunter und installieren Sie diese auf Ihrem Smartphone.
    • Folgen Sie den Anweisungen in der App.
    Sie können den Heizkörperthermostat anschließend über die App steuern und konfigurieren.

    13.2

    Steuerung und Konfiguration direkt am Gerät

    Um die Steuerung und Konfigurationen direkt am Gerät vorzunehmen,
    gehen Sie wie in den nachfolgend beschriebenen Abschnitten vor.
    13.2.1 Wochenprogramm (Pro)
    Im Wochenprogramm lassen sich für jeden Wochentag separat bis zu
    3 Heizphasen (7 Schaltzeitpunkte) einstellen. Die Programmierung erfolgt für die ausgewählten Tage, wobei für einen Zeitraum von 00:00
    bis 23:59 Uhr Temperaturen hinterlegt werden können.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden. Im
    Display erscheint „Pro“. Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des
    Stellrads.
    • Im Display erscheint „dAy“. Mit dem Stellrad sind einzelne Wochentage, alle Werktage, das Wochenende oder die gesamte Woche auswählbar.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Der erste Schaltzeitpunkt wird angezeigt (0:00). Dieser kann nicht
    verändert werden. Die Heizzeiten werden als Balken angezeigt.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Stellen Sie die Temperatur ein, die ab 0:00 Uhr gewünscht ist.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Der nächste Schaltzeitpunkt wird angezeigt. Diesen können Sie
    individuell anpassen.
    • Stellen Sie anschließend die Temperatur ein, die ab der gewünschten Uhrzeit vorherrschen soll.
    • Diesen Vorgang können Sie wiederholen, bis die weiteren gewünschten Temperaturen für den Zeitraum von 0:00 bis 23:59
    Uhr hinterlegt sind.
    • Sind alle 7 Schaltzeitpunkte belegt, wird 23:59 Uhr als Endzeitpunkt
    zum Bestätigen angezeigt.
    Im Auto-Modus kann die Temperatur jederzeit auch über das
    Stellrad verändert werden. Die geänderte Temperatur bleibt
    dann bis zum nächsten Schaltzeitpunkt erhalten.
    13.2.2 Datum und Uhrzeit einstellen (dAt)
    Über das Menü können jederzeit das Datum und die Uhrzeit angepasst werden.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „dAT“ aus.
    • Stellen Sie Jahr, Monat, Tag, Stunde und Minute durch Drehen des
    Stellrads ein und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.

    13.2.3 Umschalten Sommer-/Winterzeit (dSt)
    Für den Heizkörperthermostat kann eine automatische Umschaltung
    zwischen Sommer- und Winterzeit aktiviert bzw. deaktiviert werden.
    Werkseitig ist die automatische Umschaltung aktiviert.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „dSt“ aus.
    • Bestätigen Sie die Auswahl durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Im Display erscheint „OFF“, wenn die Funktion deaktiviert werden
    soll oder „On“, wenn die Funktion aktiviert werden soll.
    • Bestätigen Sie Ihre Auswahl durch kurzes Drücken des Stellrads.
    13.2.4 Fenster-auf-Funktion (AEr)
    Der Heizkörperthermostat erkennt bei einer stark absinkenden Temperatur automatisch, dass ein Raum gelüftet wird. Um Heizkosten zu
    sparen, wird dann die Temperatur für einen bestimmten Zeitraum herunter geregelt (werkseitig 15 Minuten). Währenddessen wird im Display das Fenster-auf-Symbol (  ) angezeigt.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „AEr“ und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Die Temperatur und die Zeit lassen sich mit dem Stellrad einstellen. Mit der Zeitauswahl „0“ lässt sich die Funktion deaktivieren.
    13.2.5 Offset-Temperatur einstellen (tOF)
    Da die Temperatur am Heizkörper gemessen wird, kann es an einer
    anderen Stelle im Raum kälter oder wärmer sein. Um dies anzugleichen, kann ein Temperatur-Offset von bis zu ±3.5 °C eingestellt werden. Werden z. B. 18 °C anstatt eingestellter 20 °C im Raum erreicht,
    ist ein Offset von -2.0 °C einzustellen.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „tOF“ aus und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Drehen Sie das Stellrad so lange, bis die gewünschte Temperatur
    erscheint.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    13.2.6 BLUETOOTH ® aktivieren/deaktivieren (bLE)
    Die BLUETOOTH ® Funktion des Heizkörperthermostaten kann manuell aktiviert bzw. deaktiviert werden.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „bLE“ aus und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Im Display erscheint „OFF“, wenn die Funktion deaktiviert werden
    soll oder „On“, wenn die Funktion aktiviert werden soll.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    13.2.7 Werkseinstellungen wiederherstellen (rES)
    Die Werkseinstellungen des Heizkörperthermostaten können manuell wieder hergestellt werden. Dabei gehen alle vorgenommenen Einstellungen verloren.
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mindestens 3 Sekunden.
    • Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „rES“ aus und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Anschließend erscheint „COnF“ im Display.
    • Bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    13.2.8 Boost-Funktion
    Kommen Sie z. B. früher nach Hause und möchten es schnell warm haben, hilft Ihnen die Boost-Funktion. Bei Aktivierung der Boost-Funktion wird das Heizungsventil sofort für 5 Minuten auf 80 % geöffnet.
    Die Erwärmung eines Raumes dauert zwar länger als 5 Minuten, die
    vom Heizkörper abgegebene Wärme kann dennoch sofort wahrgenommen werden.
    • Drücken Sie kurz das Stellrad zum Aktivieren der Boost-Funktion.
    • Die verbleibende Funktionsdauer wird im Sekundentakt heruntergezählt („b300“ bis „b000“).
    • Nach Ablauf dieser 5 Minuten wechselt der Heizkörperthermostat in den vorher aktiven Modus (Auto/Manu) mit der vorher eingestellten Temperatur.
    • Die Funktion lässt sich jederzeit vorzeitig durch Betätigen des
    Stellrads deaktivieren.
    Die Boost-Funktion hat keinen unmittelbaren Effekt, wenn der
    Heizkörper verdeckt ist (z. B. durch ein Sofa). Die Fenster-aufFunktion ist während der Boost-Funktion deaktiviert.
    13.2.9 Urlaubsfunktion einstellen
    Die Urlaubsfunktion kann genutzt werden, wenn für einen bestimmten
    Zeitraum eine feste Temperatur gehalten werden soll (z. B. während
    eines Urlaubs oder einer Party).
    • Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste so oft kurz, bis im Display das
    Koffersymbol (   ) erscheint.
    • Stellen Sie über das Stellrad die Uhrzeit ein, bis zu der die Temperatur gehalten werden soll und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Stellen Sie das Datum ein und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Stellen Sie die Temperatur ein und bestätigen Sie durch kurzes
    Drücken des Stellrads.
    Die eingestellte Temperatur bleibt bis zum vorgegebenen Zeitpunkt
    bestehen. Danach wechselt der Heizkörperthermostat in den AutoModus.
    13.2.10 Komfort- und Absenk-Temperatur
    Über die Taste Komfort-/Absenk-Temperatur (   ) kann zwischen diesen beiden Temperaturen gewechselt werden. Werkseitig liegen diese
    bei 21.0 °C (Komfort-Temperatur) und 17.0 °C (Absenk-Temperatur).
    • Halten Sie die Komfort-/Absenktaste (   ) für mindestens 3 Sekunden gedrückt.
    • Im Display erscheinen das Sonnensymbol (   ) und die aktuell hinterlegte Komfort-Temperatur.
    • Verändern Sie die Temperatur mit dem Stellrad und bestätigen Sie

    durch kurzes Drücken des Stellrads.
    • Im Display erscheinen das Mondsymbol (   ) und die AbsenkTemperatur.
    • Verändern Sie die Temperatur mit dem Stellrad und bestätigen Sie
    durch kurzes Drücken des Stellrads.
    Auch im Auto-Modus kann die Temperatur über die Taste jederzeit geändert werden. Diese bleibt dann bis zum nächsten Schaltzeitpunkt
    des Programms erhalten.
    13.2.11 Heizpause aktivieren (Batterieschonung)
    Ist die Heizung im Sommer abgeschaltet, können die Batterien geschont
    werden. Dazu wird das Ventil ganz geöffnet. Der Verkalkungsschutz
    wird weiter durchgeführt.
    Um Batterien zu schonen, kann zudem die BLUETOOTH ® Funktion deaktiviert werden (siehe Abschnitt „13.2.6 Bluetooth® aktivieren/deaktivieren (bLE)“).
    Zum Aktivieren der Heizpause gehen Sie wie folgt vor:
    • Drehen Sie das Stellrad im manuellen Betrieb (Manu) so lange nach
    rechts, bis im Display „On“ erscheint.
    • Zum Beenden verlassen Sie den manuellen Betrieb (Manu) oder
    drehen Sie das Stellrad nach links.
    13.2.12 Frostschutzbetrieb einstellen
    Wenn ein Raum nicht geheizt werden soll, kann das Ventil geschlossen werden. Nur bei Frostgefahr wird das Ventil geöffnet. Der Verkalkungsschutz wird weiter durchgeführt.
    • Drehen Sie das Stellrad im manuellen Betrieb (Manu) so lange nach
    links, bis im Display „OFF“ erscheint.
    • Zum Beenden verlassen Sie den manuellen Betrieb (Manu) oder
    drehen Sie das Stellrad nach rechts.
    13.2.13 Kindersicherung / Bediensperre
    Die Bedienung des Gerätes kann gesperrt werden.
    • Zur Aktivierung/Deaktivierung der Bediensperre, drücken Sie die
    Tasten Mode-/Menu und
    kurz gleichzeitig.
    • Nach erfolgreicher Aktivierung erscheint „LOC“ im Display.
    • Zur Deaktivierung der Bediensperre, drücken Sie erneut beide
    Tasten.

    14. Fehlerbehebung und Wartung
    Fehlercode im
    Display
    Batteriesymbol
    (
    )

    Problem

    Behebung
    Batterien austauschen

    F1

    Batterieleistung
    zu gering
    Ventilantrieb
    schwergängig

    F2

    Stellbereich zu groß

    F3

    Stellbereich zu klein

    Installation prüfen,
    Heizungsventil überprüfen
    Befestigung des
    Heizkörperthermostaten
    überprüfen
    Heizungsventil überprüfen

    Zum Schutz vor Ventilverkalkung führt der Heizkörperthermostat einmal wöchentlich am Samstag um 12:00 Uhr eine Entkalkungsfahrt durch. Dabei erscheint „CAL“ im Display.

    15. Technische Eigenschaften
    Geräte-Kurzbezeichnung: CC-RT-M-BLE-EQ
    Versorgungsspannung:
    2x 1,5 V LR6/Mignon/AA
    Stromaufnahme:
    100 mA max.
    Batterielebensdauer:
    2 Jahre (typ.)
    Schutzart:
    IP20
    Verschmutzungsgrad:
    2
    Umgebungstemperatur:
    5 bis 35 °C
    Oberflächentemperatur:
    90 °C (am Heizkörper)
    Display:
    LC-Display
    Anschluss:
    M30 x 1,5 mm
    Wirkungsweise:
    Typ 1
    Linearer Hub:
    4,3 mm
    Abmessungen (B x H x T): 58 x 63 x 122 mm
    Gewicht:
    176 g (inkl. Batterien)
    Funkfrequenz:
    2,402 GHz - 2,480 GHz
    Freifeldreichweite:
    10 m (typ.)

    Technische Änderungen sind vorbehalten.

    The Bluetooth® word mark and logos are registered trademarks owned by Bluetooth SIG, Inc. and any use of such marks by eQ-3 AG is under license. Other
    trademarks and trade names are those of their respective owners.
    Bevollmächtigter des Herstellers:
    Manufacturer’s authorised representative:

    eQ-3 AG
    Maiburger Straße 29
    26789 Leer / GERMANY
    www.eQ-3.de






Report abuse

Libble takes abuse of its services very seriously. We're committed to dealing with such abuse according to the laws in your country of residence. When you submit a report, we'll investigate it and take the appropriate action. We'll get back to you only if we require additional details or have more information to share.

Product:

For example, Anti-Semitic content, racist content, or material that could result in a violent physical act.

For example, a credit card number, a personal identification number, or an unlisted home address. Note that email addresses and full names are not considered private information.

Forumrules

To achieve meaningful questions, we apply the following rules:

Register

Register getting emails for Eqiva CC-RT-M-BLE-EQ at:


You will receive an email to register for one or both of the options.


Get your user manual by e-mail

Enter your email address to receive the manual of Eqiva CC-RT-M-BLE-EQ in the language / languages: German as an attachment in your email.

The manual is 1,15 mb in size.

 

You will receive the manual in your email within minutes. If you have not received an email, then probably have entered the wrong email address or your mailbox is too full. In addition, it may be that your ISP may have a maximum size for emails to receive.

The manual is sent by email. Check your email

If you have not received an email with the manual within fifteen minutes, it may be that you have a entered a wrong email address or that your ISP has set a maximum size to receive email that is smaller than the size of the manual.

The email address you have provided is not correct.

Please check the email address and correct it.

Your question is posted on this page

Would you like to receive an email when new answers and questions are posted? Please enter your email address.



Info